• .

  • .

  • Chemnitz Swingt

  • Szene Jazz Reihe

  • Chemnitz Swingt

Chemnitzer Jazzclub e.V.

im Ratskeller Chemnitz um 21.00 Uhr 

Guitar-Heroes - Uwe Kropinski - Helmut Joe Sachse

Uwe Kropinski begann als Rockgitarrist, sang Beatles Songs, studierte Jazz und klassische Gitarre und spielte in Gruppen improvisierter Musik. Die Vergleiche mit sehr unterschiedlichen, aber besonders herausragenden Musikernspiegeln wieder, was Kropinskis Spiel ausmacht. Bert Noglik schreibt dazu: “Kropinski hat die Gitarre in ein anderes, neues, eigenes Instrument verwandelt.”

Der Chemnitzer Helmut „Joe“ Sachse entstammt musikalisch der ostdeutschen Jazzszene, mit deren Vertretern er fast ausnahmslos zusammenspielte. Darüber hinaus trat er mit anderen internationalen Musikern auf: Carmell Jones, Leo Wright, Mighty Flea Conners, Charlie Mariano, John Tchicai, John Marshall, Fred Thelonious Baker, Peter Brötzmann, Tony Oxley, Jack Bruce oder Albert Mangelsdorff. Ab den 90er Jahren begann er Standards auch aus der Rockmusik zu übernehmen. Seine charakteristische Spielweise brachte ihm Etikettierungen wie „Jimi Hendrix der Jazzgitarre“, „Hohepriester“ oder „Hexenmeister“ der Elektrogitarre ein. Die Frankfurter Rundschau schließlich kührte ihn zum „Größten unbekannten Gitarristen Deutschlands“.

Mit dem Vorsitzenden des chemnitzer jazzclub e. V. zusammen begründete er 1993 „Jazz In Der Oper“ in Chemnitz. Er trat immer wieder als Gitarrist in vielen Projekten bis heute auf. Er ist ein Paradebeispiel dafür, dass es eben kein Freejazz ist, sondern Musik, die alles aufsaugt, was unseren Jazz auszeichnet !

Die Big Band „swing it“ feierte kürzlich ihr 30’jähriges Jubilee, wurde im Rahmen der jazz- und rockorientierten Ausbildung am Robert Schumann Konservatorium der Stadt Zwickau gegründet. In der Besetzung von 4 Trompeten, 4 Posaunen, 5 Saxophonen, Gitarre, Piano, Bass und Schlagzeug stellte das junge Ensemble seitdem bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben mit sehr guten Ergebnissen seine Leistungsfähigkeit unter Beweis. Das die Band auch unter den Bedingungen einer häufig wechselnden Besetzung über die Jahre hinweg als kontinuierliches Ensemble bestehen konnte ist nicht zuletzt der Verdienst der musikalischen Leiter. Im Jahr 2005 übernahm Matthias Kramp die Big Band.

Das Repertoire spannt einen weiten stilistischen Bogen über die Bereiche des Jazz dieses Jahrhunderts. Zum Programm gehören Klassiker von Count Basie bis hin zu zeitgenössischen Arrangements von Thad Jones oder Gordon Brisker. Hierbei bleibt jedoch immer viel Freiraum für Improvisation und Kreativität der einzelnen Musiker.

Im Jahr 2005 entstand die erste CD der Big Band. 2007, pünktlich zum zwanzigjährigen bestehen, wurde die zweite CD „the days behind“ aufgenommen. Und die Jungs und Mädels belegen mit ihrer Spioelfreunde: „vorever young“ und wir heissen sie herzlich immer wieder gerne willkommen im Jazzclub.

Die Big Band „swing it“ feierte kürzlich ihr 30’jähriges Jubilee, wurde im Rahmen der jazz- und rockorientierten Ausbildung am Robert Schumann Konservatorium der Stadt Zwickau gegründet. In der Besetzung von 4 Trompeten, 4 Posaunen, 5 Saxophonen, Gitarre, Piano, Bass und Schlagzeug stellte das junge Ensemble seitdem bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben mit sehr guten Ergebnissen seine Leistungsfähigkeit unter Beweis. Das die Band auch unter den Bedingungen einer häufig wechselnden Besetzung über die Jahre hinweg als kontinuierliches Ensemble bestehen konnte ist nicht zuletzt der Verdienst der musikalischen Leiter. Im Jahr 2005 übernahm Matthias Kramp die Big Band.

Das Repertoire spannt einen weiten stilistischen Bogen über die Bereiche des Jazz dieses Jahrhunderts. Zum Programm gehören Klassiker von Count Basie bis hin zu zeitgenössischen Arrangements von Thad Jones oder Gordon Brisker. Hierbei bleibt jedoch immer viel Freiraum für Improvisation und Kreativität der einzelnen Musiker.

Im Jahr 2005 entstand die erste CD der Big Band. 2007, pünktlich zum zwanzigjährigen bestehen, wurde die zweite CD „the days behind“ aufgenommen. Und die Jungs und Mädels belegen mit ihrer Spioelfreunde: „vorever young“ und wir heissen sie herzlich immer wieder gerne willkommen im Jazzclub.

Die Big Band „swing it“ feierte kürzlich ihr 30’jähriges Jubilee, wurde im Rahmen der jazz- und rockorientierten Ausbildung am Robert Schumann Konservatorium der Stadt Zwickau gegründet. In der Besetzung von 4 Trompeten, 4 Posaunen, 5 Saxophonen, Gitarre, Piano, Bass und Schlagzeug stellte das junge Ensemble seitdem bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben mit sehr guten Ergebnissen seine Leistungsfähigkeit unter Beweis. Das die Band auch unter den Bedingungen einer häufig wechselnden Besetzung über die Jahre hinweg als kontinuierliches Ensemble bestehen konnte ist nicht zuletzt der Verdienst der musikalischen Leiter. Im Jahr 2005 übernahm Matthias Kramp die Big Band.

Das Repertoire spannt einen weiten stilistischen Bogen über die Bereiche des Jazz dieses Jahrhunderts. Zum Programm gehören Klassiker von Count Basie bis hin zu zeitgenössischen Arrangements von Thad Jones oder Gordon Brisker. Hierbei bleibt jedoch immer viel Freiraum für Improvisation und Kreativität der einzelnen Musiker.

Im Jahr 2005 entstand die erste CD der Big Band. 2007, pünktlich zum zwanzigjährigen bestehen, wurde die zweite CD „the days behind“ aufgenommen. Und die Jungs und Mädels belegen mit ihrer Spioelfreunde: „vorever young“ und wir heissen sie herzlich immer wieder gerne willkommen im Jazzclub.

Eintritt: 10,00 €, ermäßigt 6,00 €

 

Wir danken unseren Förderern, Sponsoren und Partnern, ohne die unsere Arbeit nicht möglich wäre !

chemnitz dreizeilig web

Der chemnitzer jazzclub e.V. wird gefördert durch den Kulturbetrieb der Stadt Chemnitz.

Logo Hotel Chemnitzer Hof

markstein

Logo EinsEnergie

Logo Kraftwerk